Geschichte des OZ Zauberfreunde Berlin e.V.

Gegründet wurden die Zauberfreunde 1955 unter der Obhut von Frau Regina Schmidt, der damaligen Inhaberin des "Zauberkönigs" in der Hermannstraße. Sie brachte junge, interessierte und talentierte Zauberer zusammen. Mitbegründer und erster Vorsitzender der Zauberfreunde war Horst Hebenstreit. Seit 1977 hat Eberhard Bärmann dieses Amt inne.

1960 veranstalteten wir gemeinsam mit dem Magischen Zirkel von Deutschland den „Grand Prix der Magie – Berlin 1960". Günter Klepke, seit 1978 Inhaber des "Zauberkönig", gewann dort einen Preis.

Die Zauberfreunde gaben Vorstellungen im Saalbau Neukölln, in der Kreuzberger Oper und im Gemeinschafts-haus Gropiusstadt und präsentierten ihre Kunst dann viele Jahre im Centre Français. Ab 1982 gaben wir eine eigene Vereinszeitschrift heraus, die „Magischen Notizen", die uns in Magier-Kreisen sehr bekannt machte. Zweimal im Jahr, 20 Jahre lang, erschien diese heute noch sehr geschätzte Zeitschrift.

1984 gab es im Centre Français eine große Gala zum 100-jährigen Jubiläum des "Zauberkönig". Gleichzeitig wurden Zaubergeräte, insbesondere die Zauberstabsammlung von Eberhard Bärmann im Heimatmuseum Neukölln ausgestellt. Günter Klepke führte dort abends Kunststücke vor. Vormittags wurde für Kinder die Ausstellung mit Vorführungen belebt.

1992 richteten die Zauberfreunde Berlin die Vorentscheidungen für die Meisterschaften des Magischen Zirkels von Deutschland aus. 1994 haben wir uns dann dem Magischen Zirkel von Deutschland angeschlossen und sind seitdem offizieller Ortszirkel (OZ Zauberfreunde Berlin e.V.).

1999 veranstalteten wir unter dem Titel „Let's go Magic" die „Deutschen Meisterschaften der Magie" im Estrel-Hotel. Weit über 850 Teilnehmer aus 14 Ländern konnten wir zu diesem magischen Spektakel begrüßen. Eine öffentliche Galashow wurde von den 1.000 Zuschauern begeistert aufgenommen. Eine Autoblindfahrt unserer Mitglieder Jobo und Berit, die sie anlässlich der „Deutschen Meisterschaften der Magie" durchführten, war dem Berliner TV-Magazin "Abendschau" einen großen Bericht wert.

Außer unseren vielen Bühnenveranstaltungen haben wir zahlreiche Seminare durchgeführt. Die Dozenten der Magischen Zunft kamen aus der ganzen Welt. Unser Ehrenmitglied Joro gab vor unserem fachkundigen Publikum die meisten Seminare, an denen man nur nach vorhergehender Anmeldung teilnehmen kann.

Wir haben etliche Close-up-Vorführungen für einen kleineren Kreis von Zuschauern veranstaltet, unter anderem im Schloss Britz, das dem magischen Geschehen eine besonders festliche Note verlieh.

Unsere Mitglieder kommen aus allen Berufen und erfreuen sich an der magischen Kunst. Die Zauberfreunde treffen sich alle 14 Tage und suchen natürlich immer Nachwuchs